GWPHndeohneDatum

Die Anfänge des Arbeitskreises Gewaltprävention der Stadt Trier und des Landkreises Trier-Saarburg gehen zurück auf einen 1988 gegründeten Initiativkreis „Gegen Gewalt im Spiel“, aus dem sich später durch die Erweiterung der Zielsetzung ein neuer Arbeitskreis für die Region Trier entwickelt hat: der heutige Arbeitskreis Gewaltprävention als Netzwerk aus freien und öffentlichen Trägern der Stadt Trier und des Kreises Trier-Saarburg.

Dieses Netzwerk gestaltet seit 1997 jedes Jahr die Gewaltpräventionswochen in der Region Trier mit einer breiten Palette unterschiedlicher Angebote, wie Theateraufführungen, Kino, Schul- und Sportprojekte, Stadtrundgänge bis hin zu Fortbildungen für Eltern und pädagogische Fachkräfte.

Die Auswahl der Veranstaltungen orientiert sich an den Leitfragen:

  1. Welche Möglichkeiten und Mittel gibt es schon oder müssen neu erprobt werden, damit gewalttätige Vorkommnisse in unserer Gesellschaft minimiert werden?
  2. Welche positiven Alternativen gibt es zur Gewalt? Welche Konzepte und Umsetzungsmöglichkeiten zur Vermittlung von Handlungskompetenzen für Multiplikatorinnen und Multiplikatoren gibt es?

Das vollständige Programm der Gewaltpräventionswochen wird jedes Jahr nach den Osterferien als Programmheft in den Schulen und Jugendeinrichtungen verteilt und auch über die Medien bekannt gegeben.

Herzlichen Dank an die Menschen und Organisationen, die uns immer wieder  unterstützen!